GERD HAGEDORN

            

 ++++++++++++++++++++++++++++++++ 

       Homepage von Lic. theol. (V)           Pfarrer i.R. Gerd Hagedorn      
   ++++++++++++++++++++++++++++++++

  
Das Seitenfoto oben zeigt das Antlitz Jesu im Schweißtuch der Veronika, nach ostkirchlicher Tradition das Heilige Mandylion.
    
Das Logo links oben ist das alte Erkennungszeichen der Christen, der Fisch. Auf Altgriechisch heißt der Fisch ΙΧΘΥΣ (ICHTHYS), und die Christen verstanden dieses Wort als Akronym: Seine Buchstaben sind die Anfangsbuchstaben der fünf Worte eines ursprünglichen, essentiellen christlichen Glaubensbekenntnisses:
  

"Jesus Christus [ist der] Sohn Gottes [und der] Erlöser"
 
         Ι             Iesous              Jesus
         Χ            Christos
            Christus,
         Θ            Theou               Gottes
         Υ            Yios                   Sohn,
         Σ            Soter                 Erlöser

 
 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


Zur Übersicht der neuesten Einträge bitte weiter nach unten scrollen!        


* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

 
    Ausgießung des Heiligen Geistes an Pfingsten,  Apg 1-2


              Reichenauer Buchmalerei: Pfingstfest

"Ihr werdet Kraft empfangen, wenn der Heilige Geist auf euch herabkommt; und ihr sollt meine Zeugen sein . . . bis an die Enden der Erde" (Apg 1,8 eigene Übers. GH).
     
+ + + +  +  + + + +
    

    SALVE  NAVIGATOR  IN  INTERRETI.   
                BENE  VENISTI  !                

Mein beständiger Wunsch für Sie aus dem Glauben an Jesus Christus:

  +  FRIEDE + PEACE + PAIX + PACE  + 

  +     PAZ + PAX + EIPHNH + МИР     + 

  

"Selig die Friedensstifter", denn sie werden Söhne Gottes genannt werden (Mt 5,9) - Fußboden-Mosaik aus Groß-St.-Martin in Köln

 ::   ::   ::   ::   ::   ::   ::   ::   ::   ::   ::


Vorbemerkung zu meiner Homepage:

Einladung zum Nachdenken über deren Motto:

"QUIDQUID  RECIPITUR,

AD MODUM RECIPIENTIS RECIPITUR"

Grundlegendes scholastisches Axiom, das vieles erklärt
von der Physik bis zur Metaphysik,
wonach nämlich die Form den Inhalt bestimmt bzw. der Inhalt von der Form determiniert wird

(vgl. Thomas von Aquin: Summa theol. I, q. XII, art. 4.)

Das Motto auf Deutsch:                                             "Was auch immer aufgenommen wird, wird nach dem Modus (d.h. nach der Art und Weise, Form, Eigenart, dem Maß, dem "Ermessen" oder Vermögen) des Aufnehmenden aufgenommen."

Das gilt auch für die Erkenntnis der Wahrheit:

Der Inhalt nimmt immer die Form seines Behälters an!

Man kann auch sagen: Inhalt und Form entsprechen sich. Ändert man die Form, ändert sich auch - mindestens in Teilen - der Inhalt.

Inhalte gibt es also immer nur in vorhandenen bestimmten Formen, ebenso auch Denkinhalte immer nur in bestimmten Denk-Formen!

Auf gut Deutsch:
Wie einer was begreift, hängt von ihm selber ab!

Oder banal ausgedrückt:  Jeder versteht [nur], wie und was er kann [oder will!!]. Daher die Vielfalt der Meinungen und der ewige Streit über sie!

Auch Vorurteile oder die "rosarote Brille" sind ein "modus recipientis", dessen man sich bewusst sein muss beim erkennenden und urteilenden Verständnis.

Und deshalb gilt folglich: Jeder kann auch nur das weitergeben, was er und wie er selbst es verstanden hat! [Beispiel: "Stille Post"!]

Oder nach den Worten Jesu im Gleichnis vom Sämann: "Der Same, der auf guten Boden gesät ist, bedeutet denjenigen, der das Wort hört und es aufnimmt. Er [also der Aufnehmende, der Hörer des Wortes, der Gläubige] bringt denn auch Frucht und vervielfacht sie: einer hundertfach, ein anderer sechzigfach, wieder ein anderer dreißigfach" (Mt 13,23 in eigener wörtlicher Übersetzung), je nach seinem eigenen Verständnis.

Das ist wohl die wahre Formel des Menschen als eines sozialen und interkommunikativen, aber gerade darin auch beschränkten Wesens! Es gibt die absolute(n) Wahrheit(en), aber ob und wie der Einzelne sie erkennt und vertritt, das ist die Frage!  

 ::   ::   ::   ::   ::   ::   ::   ::   ::   ::  ::

 

Gerd Hagedorn 
 
Ich freue mich, dass Sie den Weg
 vielleicht erstmals, vielleicht auch wieder, hierher gefunden haben. In jedem Falle:

             Herzlich  willkommen             auf meiner persönlichen Website

Sie finden hier ausgewählte Meldungen von faktischer Bedeutung zu den in der Menüleiste oben links angegebenen Themen und Unterthemen. Ich beschränke mich absichtlich auf diese Nachrichten und überlasse es Ihnen im Sinne des Mottos dieser Homepage, sie aufzunehmen und zu deuten und sich so ein Bild von den Zusammenhängen und den immer klarer werdenden Entwicklungen in Kirche und Welt zu machen. Für die Meldungen und Beiträge Dritter kann ich keinerlei Garantie übernehmen. Sie geben auch nicht unbedingt meine persönliche Meinung wieder. Damit Sie selbst Ihre eigenen Schlüsse aus den Fakten ziehen können, verzichte ich - meistens jedenfalls - auf eigene Kommentare. Hervorhebungen in den Meldungen stammen aber gewöhnlich von mir, ebenso gekennzeichnete Kommentare [GH].

 ::   ::   ::   ::   ::   ::   ::   ::   ::   ::  ::

Übertragung liturgischer Feiern des Papstes und  vatikanischer oder weltkirchlicher Ereignisse  durch das Vatikanische Fernsehen  (CTV),  immer  bei TELEPACE (in der Originalsprache), oft auch bei anderen katholischen Fernsehsendern (z.B. K-TV, EWTN; manchmal beim BR), jetzt auch regelmäßig als CTV-Stream live im Internet, und in der Regel auf YouTube (Vatican).

+

Papstgottesdienste und -programme in nächster Zeit (alle Angaben ohne Gewähr):
   
    

 
Alle Übertragungen starten im Allgemeinen mit einem Vorlauf von etwa 10 Minuten!
     
 
Aktuelle Papstgottesdienste:
 

Siehe das Programm von CTV bzw. Telepace

   
Wiederkehrende Papsttermine mit Live-Übertragung: 
Bitte hier klicken! (Übersicht allerdings in italienischer Sprache).
Außer bei Abwesenheit des Heiligen Vaters, werden die Generalaudienz am Mittwoch um 10:30 Uhr und das Angelusgebet am Sonntag um 12:00 Uhr regelmäßig übertragen.
  
++++++++++++++++++++++++      
 
arabischer Buchstabe "Nun",
Holocaust-Kennzeichnung der Islamisten
für Christen (= "Nazarener") seit 2014
 


 

Von Gott geschenkte Zeit:


+ + + +  +  + + + +

 
 
ZUM GEDENKEN: Papstbesuch vom 24. bis 26.05.2014 im Heiligen Land und ökumenische Begegnungen, vor allem mit den Ostkirchen, zum fünfzigjährigen Gedenken an das historische Treffen von Papst Paul VI. mit dem Ökumenischen Patriarchen Athenagoras I. von Konstantinopel 1964 in Jerusalem.
 

Am Sonntag, 25.05.2014:
Papst Franziskus und der Ökumenische Patriarch Bartholomaios I. begegnen sich in der Grabeskirche (Anastasis) in Jerusalem unter Gebet, in Frömmigkeit und mit dem Friedenskuss der Liebe. Anwesend sind dabei weitere höchste Vertreter der Christenheit. Sie erinnern damit an den 50. Jahrestag der geistgewirkten brüderlichen Begegnung zwischen Papst Paul VI. und dem Ökumenischen Patriarchen Athenagoras I.
Das Foto zeigt Papst und Patriarch, wie sie auf Knien den Salbungsstein am Eingang der Kirche verehren, auf dem nach der Überlieferung der tote Leib des Herrn geruht hat, während er von Nikodemus und Joseph von Arimathäa für die Beisetzung gesalbt und in Leinentücher gehüllt wurde. (Vgl. Joh 19, 39-40 parr) [GH].
  
+ + + +  +  + + + +
 

Dieses Logo führt alle Seiten mit Bezug zu den Kirchen des Ostens an. Es stellt die eine, heilige, katholische und apostolische Kirche des Glaubensbekenntnisses, in Ost und West dar, repräsentiert durch einen westlichen d.h. einen lateinischen, und durch einen östlichen, d.h. griechischen Bischof bei ihrem wichtigsten Tun: der Feier der Heiligen Eucharistie resp. der Göttlichen Liturgie, ökumenisch vereint, wie im ersten Jahrtausend, um den einen Kelch Christi und unter dem Kreuzsiegel Seines eucharistischen Leibes mit der Aufschrift: 

JESUS CHRISTUS SIEGT

+++

   ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~                                                                                 |                

      Letzte Aktualisierung am 26.07.2017      

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Verzeichnis der neuesten Einträge auf meiner Website, etwa während der letzten zwei bis vier Wochen. Zum bequemen Aufrufen einfach auf das sensitive Datum klicken. 

Die Texte selbst bleiben auch darüber hinaus erhalten.  Sie sollen - im bescheidenen Rahmen des Möglichen - der Information, Reflexion und Forschung dienen. Um Themen zu suchen, bitte die gewünschte Seite aus dem Menü am Rand links oben aufrufen. Dann ggfs. eine Stichwortsuche auf der gewählten Seite mit Ihrem Browser durchführen.

        

26.07.2017 Christen in Pakistan verlangen                    Minderheitenregelung für Schulen und Universitäten      25.07.2017 Christliche Dalit weiterhin benachteiligt        25.07.2017 Bombenangriff auf Christenviertel in Lahore 24.07.2017 Kard. Müller skeptisch wegen Kurienreform  24.07.2017 Schnelle Rückkkehr der Christen nach         Mossul nicht zu erwarten                                             24.07.2017 Muslimischer Arbeitgeber in Pakistan         prügelt einen christlichen Sklavenarbeiter zu Tode         23.07.2017 Zahllose Orthodoxe in Russland verehren     die Reliquien des heiligen Bischofs Nikolaus aus Bari      22.07.2017 Neues Wort zur Woche (573)                      22.07.2017 Konflikt in Jerusalem eskaliert weiter           22.07.2017 Erinnerung an WJT 2013 in Rio de Janeiro    22.07.2017 Scharfe Kritik des O.R. an Berichterstattung über Regensburger Domspatzen                                22.07.2017 Kommunistische Partei Chinas verlangt von Mitgliedern Atheismus, sonst droht Bestrafung              21.07.2017 Unrechtmäßige Absetzung des christlichen   Bürgermeisters der altchristlichen Stadt Alqosh im Irak 20.07.2017 Msgr. Hans Fischer Richter an der Rota       20.07.2017 Jerusalemer Kirchen fordern: Im Heiligen    Land keine Lösung ohne die Religionen                        20.07.2017 Kardinal-Staatssekretär trifft Putin + Kyrill  17.07.2017 Israel will mit einem Gesetz die Teilung       Jerusalems unmöglich machen                                     17.07.2017 Or. Patriarchat von Jerusalem in Bedrängnis 17.07.2017 Maronitischer Patriarch fordert Rückführung der syrischen Flüchtlinge im Libanon                            16.07.2017 Christen in der Türkei unter Druck            16.07.2017 Bosnien-Herzegowina bald ohne              Katholiken?                                                   16.07.2017 Neues Wort zur Woche (572)                      15.07.2017 Aleppo: Kaputt, befreit, und hoffnungslos    14.02.2017 Ägypten: Weitere Anschläge angedroht       12.07.2017 Äußerungen eines irakischen Priesters         12.07.2017 Päpstlicher Trost für die Ukraine: Kard.        Sandri besucht das Land und die Kirche(n)              11.07.2017 Erweiterung der Gründe für Seligsprechung 11.07.2017 Papst fordert frischen Wind für Europa       11.07.2017 Vorsichtige Hoffnung für Kirche im Irak       11.07.2017 Neuer Eklat im griech. Patriarchat von        Jerusalem wegen Landverkaufs?                                 10.07.2017 Weltweit 34,3 Mio Bibeln in 2016 verteilt     10.07.2017 Auch 2017 keine Feier im Kloster Sumela   zu Mariä Himmelfahrt                                                    

Danke für Ihren Besuch auf  meiner Website. - Oremus pro invicem.   

* Die meisten Seiten der Menü-Übersicht am linken oberen Rand sind fertig und werden laufend ergänzt. Von Dahnen fehlt  hauptsächlich noch das Untermenü "Geschichte", und die Bildergalerie von Gerd Hagedorn ist noch nicht vollständig.

* Die Website wird so regelmäßig wie eben möglich  aktualisiert. Schauen Sie gerne immer wieder einmal    vorbei.

* Sie können mir auch Ihre Meinung sagen. Allerdings haben propagandistische, unsachliche, unbegründete, intolerante, diskriminierende oder beleidigende Äußerungen im Gästebuch keine Chance auf Veröffentlichung.

* Wenn Sie auf meiner Website Fehler entdecken, bin ich für eine Mitteilung sehr dankbar.

                       ***

Direkter Kontakt: Senden Sie eine E-Mail an Pfarrer i.R. Gerd Hagedorn oder benutzen Sie bitte das Gästebuch.


Falls Sie weitere Internet-Einträge von mir oder über mich suchen, können Sie bei  yasni fündig werden  (ohne Gewähr, ohne erkennbare Ordnung, einschließlich aller böswilligen Angriffe und Beleidigungen von P. Lingen, aber unter Ausschluss anderer Träger meines Namens).

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ 
 
Mein letzter Wohnort,  Dahnen in der Westeifel (1993-2012), liegt mir ganz besonders am Herzen. Deshalb meine persönliche Website:

D a h n e n  

 
Zu den Foto-Alben von Dahnen:                                                               
Die von mir mit eigenen Fotos angelegten Foto-Alben von Dahnen, soweit sie nicht in die Website direkt eingebunden sind, sind mit dem Pixum-Server verlinkt. Dort finden Sie interessante Einblicke in Landschaft, Natur, Geschichte und Dorfgeschehen. Die Fotos können Sie sich ohne weiteres selbst bestellen, ausdrucken oder herunterladen. Allerdings ist dafür eine kostenlose Anmeldung bei Pixum erforderlich.        Bei Weiterverwendung, welcher Art auch immer, bitte jedoch das Urheberrecht beachten und vermerken: "Foto(s): Gerd Hagedorn, Hilden".

 * * *

Oster-Brauchtum: Jugendliche und Kinder ziehen durch die Straßen von Dahnen, laden mit Klappern und Rasseln die Dorfbewohner zum Gottesdienst und sagen ihnen die drei Tagzeiten des Angelusgebetes an.

Weitere Fotos vom 7. April 2012 hier!

 

 Foto-Album vom Rosenmontagszug in Daleiden am 20.02.2012. Zum Album bitte hier klicken!


 Foto-Album vom Rosenmontag der Kinder in Dahnen am 20.02.2012. Zum Album bitte hier klicken!

Foto-Album vom "Fetten Donnerstig"                 (Weiberfastnacht) in Dahnen am 16.02.2012. Zur Diaschau bitte hier klicken!



 Foto-Album vom Neujahrs-Feuerwerk in Dahnen am 01.01.2012. Zur Diaschau bitte hier klicken!


 Foto-Album vom Altentag in Dahnen am 16.10.2011:


Kirmes 2011 in Dahnen:
  

  
   
Gewaltiges Burgbrennen in Dahnen am 13. März 2011:
 

 

Sternsinger in Dahnen am 8. Januar 2011 (Fotos vom Birkenweg):


 

Fotos vom gemütlichen Weihnachtsmarkt auf der Burg Vianden in Luxemburg, 12.12.2010:
 

 

Fotos vom romantischen Weihnachtsmarkt auf der Burg Neuerburg in Neuerburg, 04.12.2010:
 

 

Fotos vom winterlichen Weihnachtsmarkt in Dasburg 4.12.2010:
 

 
 
Fotos vom Dahner Altentag am 01.10.2010

Bus-Ausflug zur Burg Vogelsang

* * * 

Momentaufnahmen von der Renovierung des Dahnener Ehrenfriedhofs Ende August 2010 durch die Reservisten-Kameradschaft Vorholz in Bechenheim, VG Alzey-Land. Zur Dia-Schau hier klicken.
  


 
* * *

Fotos von der Feier des 110jährigen Bestehens des Musikvereins Dahnen und von der dazu erbetenen Ausstellung von Gerd Hagedorn:  "Tausend Jahre Dahnen"  im Dorfgemeinschaftshaus Dahnen, 19. bis 21. Juni 2009 

 

   Fotogalerie vom "Fetten Donnerstag" 2009  

Fotogalerie vom Altentag Dahnen 2009

Fotos vom Burg-Sonntag am 01.03.2000

 

* * *

 Erklärung: Für die Inhalte fremder Webseiten, die hier zitiert oder angezogen werden bzw. auf die ein Link von mir verweist, übernehme ich keinerlei Gewähr. Für den Inhalt solcher Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Siehe auch: Impressum.    

© Gerd Hagedorn

Auflösung: 1366 x 768 Pixel

   Optimiert für IE 11, Firefox 54.0, Chrome 58.0.    

Uhrzeiten und Daten entsprechen immer der MEZ/MESZ (CET/CEST) = UTC +1/+2. Alle Angaben ohne Gewähr. 

Besucher seit 20.07.2004:

 

^ Nach oben                                         Gästebuch >